Jerichower Land – Am Donnerstag, den 21.10.2021 kam es gegen 16:26 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden auf der Richtungsfahrbahn Hannover der A2, zwischen den Anschlussstellen Burg-​Zentrum und Lostau.

Nach bisherigem Ermittlungsstand befuhr der 61-​jährige Fahrer eines PKW Renault die BAB 2 in Richtung Hannover auf dem mittleren Fahrstreifen. Auf Höhe des Parkplatzes Krähenberge kam es zu Stauerscheinungen aufgrund einer Baustelle, sodass der Fahrer sein Fahrzeug verlangsamen musste und am Stauende hielt. Der 50-​jährige Fahrer eines BMW verkannte dies und fuhr ungebremst auf den Renault auf, welcher in weiterer Folge auf zwei vor ihm befindliche PKW geschoben wurde. Es entstand Sachschaden an allen beteiligten Fahrzeugen.

Feuerwehr und Polizei bei einem Unfall auf der Autobahn im Einsatz, Foto: reportsan.de

Die im BMW befindliche Beifahrerin sowie die Beifahrerin des Renault-​Fahrers erlitten schwere Verletzungen. Sowohl die beiden Fahrzeugführer als auch eine weitere Fahrzeuginsassin des Renault wurden leichtverletzt. Die Verletzten wurden zunächst an der Unfallstelle ambulant versorgt und anschließend zur weiteren medizinischen Behandlung bzw. zur Beobachtung in umliegende Krankenhäuser verbracht.

Für die Zeit der Verkehrsunfallaufnahme sowie für Bergungs-​ und Räumungsarbeiten musste die Richtungsfahrbahn Hannover der BAB 2 für ca. 1,5 Stunden gesperrt werden. Der Verkehr wurde über den Parkplatz Krähenberge an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Quelle: Polizeiinspektion Magdeburg Zentraler Verkehrs-​ und Autobahndienst