Strohbrand am Magdeburger Elbufer

Magdeburg – Am Mittwochnachmittag, 01.01.2020 um 15:30 Uhr wurde die Feuerwehr in Magdeburg in die Straße “Lange Lake” alarmiert.

Einsatzlage: Ein mit Strohballen gefülltes Lagerzelt [20 x 10 m] befand sich bei Ankunft der Feuerwehr bereits im Vollbrand. 3 Futterkrippen sowie einige Zaunelemente konnten aus dem Bereich des Brandes geborgen werden und blieben unbeschädigt.

Die Polizei wurde wegen des Verdachts auf Brandstiftung nachgefordert, der Eigentümer wurde verständigt und erschien ebenfalls vor Ort. Die Ausleuchtung der Einsatzstelle erfolgte mit bordeigenen Mitteln der Löschfahrzeuge. Die Wasserversorgung wurde mittels Pendelverkehr der Löschfahrzeuge sichergestellt. Die brennenden Strohballen wurden mittels Radlader auseinandergezogen und mit 2 C-Rohren mit Wasser und Netzmittel abgelöscht. Die Einsatzstelle wurde im Anschluss an die Polizei übergeben.

Update! Hierbei konnten diverse Spuren sichergestellt werden, die auf eine Brandstiftung hinweisen. Für die weiterführenden kriminalistischen Ermittlungen dauern an. Zeugen, welche sich am Neujahrstag im Bereich der Langen Laake bewegten und Hinweise zu möglichen Tätern und/oder der Tat geben können, werden gebeten sich unter 0391/546-3292 im Polizeirevier Magdeburg zu melden.

Quelle: Feuerwehr Magdeburg