In Salzwedel wird Ortsdurchfahrt saniert

[PM] Am Montag (06.07.) beginnen in Salzwedel erste Vorbereitungen für eine umfangreiche Sanierungsmaßnahme. Bis Ende September wird die östlich des Stadtzentrums verlaufende Ortsdurchfahrt im Zuge der Bundesstraße (B) 71 saniert. „Insgesamt werden gut eine Million Euro investiert, damit der Verkehr die Hansestadt auch in Zukunft flüssig passieren kann“, sagte Sachsen-Anhalts Verkehrsminister Thomas Webel vor Beginn der Arbeiten. Den Ortsdurchfahrten gelte besonderes Augenmerk, da sie stets leistungsfähig und zugleich sicher für alle Verkehrsteilnehmer sein müssten. „Regelmäßige Erhaltungsmaßnahmen sind darum unumgänglich“, betonte Webel und bat um Verständnis für die damit verbundenen Beeinträchtigungen.

Voraussichtlich bis zum 25. September werden die mittlerweile 13 Jahre alten Asphaltdecken der Ein- und Ausfahrten an den beiden Kreisverkehren „Schillerkreisel“ und „Lokschuppenkreisel“ erneuert. Auch die Fahrbahn des dazwischenliegenden, gut 1,7 Kilometer langen Abschnitts der vielbefahrenen B 71 (Schillerstraße, Magdeburger Straße) wird saniert.

Innerhalb der Kreisverkehre müssen außerdem Borde und Rinnen teilweise erneuert werden. Darüber hinaus wird die Sperrfläche des Innenrings am „Schillerkreisel“ umgebaut. Die Verkehrsinseln beider Kreisel werden im Zuge der Arbeiten ebenfalls ertüchtigt.

Um die Beeinträchtigungen für Anlieger und Verkehrsteilnehmer auf das erforderliche Mindestmaß zu beschränken, wird das Sanierungsvorhaben in drei Bauabschnitten realisiert, die dafür – beginnend am 13. Juli 2020 – nacheinander voll gesperrt werden müssen. Für den Anlieger- und den überregionalen Verkehr sind entsprechende Umleitungen ausgeschildert.

Zu Ihrer Information:

Der gesamte Bauabschnitt ist exakt 1.705 Meter lang. Er beginnt (nördlich) auf Höhe der Anbindung Ernst-Thälmann-Straße zur B 71. Der Abschnitt verläuft über den „Schillerkreisel“ bis zum Kreisel am Lokschuppen und schließt hier an die B 248 an.

Die eigentlichen Bauarbeiten beginnen (1. Bauabschnitt) am 13. Juli 2020 am „Schillerkreisel“. Zuvor – ab dem kommenden Montag, 06. Juli – wird die Fahrbahn an der ARAL-Tankstelle provisorisch verbreitert.

1. Bauabschnitt:          Vollsperrung der südlichen Ausfahrt B 71 „Schillerkreisel“ und halbseitige Sperrung der westlichen und östlichen Ausfahrt „Schillerkreisel“

2. Bauabschnitt:          Vollsperrung der nördlichen Ausfahrt B 71 „Schillerkreisel“ und halbseitige Sperrung der westlichen und östlichen Ausfahrt „Schillerkreisel“ sowie Vollsperrung der südlichen Ausfahrt B 71 „Lokschuppenkreisel“ und halbseitige Sperrung der westlichen und östlichen Ausfahrt „Lokschuppenkreisel“

3. Bauabschnitt:          Vollsperrung der nördlichen Ausfahrt B 248 „Lockschuppenkreisel“ und halbseitige Sperrung der westlichen und östlichen Ausfahrt „Lokschuppenkreisel“

Quelle: Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr Land Sachsen-Anhalt