Altmarkkreis Salzwedel – Von einer Windkraftanlage zwischen den Orten Jeggeleben (Kalbe/Milde) und Liesten kam es bereits vor Tagen zum Absturz eines tonnenschweren Windradteils.

Aus unklarer Ursache löste sich die Nabe mit den drei Rotorblättern vom Turm einer Windenergieanlage und stürzte etwa 70-Meter in die Tiefe. Mitarbeiter einer Firma waren vor Ort und bargen die am Boden zerschellten Teile. Bei dieser Anlage handelt es sich ersten Erkenntnissen nach um ein Typ älteren Baujahrs.