Am Mittwochnachmittag, 21.04.2021 wurden die Feuerwehren und die Polizei gegen 13:40 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die A2 auf Höhe der Ortslage Bornstedt (Landkreis Börde) alarmiert.

Laut Polizeiangaben befuhr ein 53-jähriger Fahrzeugführer aus Baden-Württemberg mit seinem Tiertransport die Autobahn in Fahrtrichtung Hannover. Aufgrund einer Baustelle kam es zu Stauerscheinungen. Diese bemerkte der Fahrzeugführer zu spät, und fuhr auf den vor ihm stehenden polnischen Sattelzug auf. Durch die Wucht des Aufpralls kippte der Tiertransporter auf die rechte Seite und blieb auf dieser liegen. Der mitgeführte Anhänger kippte nicht um.

Der Fahrzeugführer hatte Glück im Unglück und wurde dabei leicht verletzt. Die etwa 70-Tiere (Schweine) traf es schwerer, die Hälfte verendete noch an der Unfallstelle. Die A2 der Richtungsfahrbahn Hannover blieb bis in die Abendstunden gesperrt.