Pferd stirbt bei Unfall im Nachbarkreis

Streifenwagen der Landespolizei Niedersachsen am Einsatzort, Foto: reportsan.de

Landkreis Uelzen – Auf der K3 zwischen Masendorf und Oetzen kam es aus bislang unbekannter Ursache zu einem schweren Verkehrsunfall am Nachmittag des Donnerstag, 11.04.2024.

Aus bislang unbekannter Ursache stieß ein Bus mit einem Pferd und dessen Reiterin zusammen. Die Reiterin ist nach jetzigem Stand schwer verletzt. Aus dem Bus sind weder der Fahrer noch Passagiere verletzt worden. Das Pferd verstarb aufgrund des Zusammenstoßes. Polizei und Rettungskräfte waren vor Ort. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

+++ Update – Polizeimeldung +++

Eine 15-Jährige führte dabei ein Pferd auf der Fahrbahn in Richtung Oetzen. Ein Linienbus der Marke “MAN”, welcher ebenfalls in Fahrtrichtung Oetzen unterwegs war, fuhr nach ersten Ermittlungen ungebremst auf die 15-Jährige und das Pferd auf. Das Pferd verstarb durch die Kollision vor Ort. Die 15-Jährige wurde schwerverletzt in ein Krankenhaus verbracht. Eine der überwiegend minderjährigen Personen aus dem Bus wurde leichtverletzt, zusätzlich erlitten weitere einen Schock. Der 58-jährige Busfahrer blieb unverletzt. Für die Spurensicherung zur Unfallursache wurde ein Gutachter angefordert. Die Fahrbahn wurde vorübergehend gesperrt.