Muldestausee: Radfahrer stirbt nach Unfall

Anhalt-Bitterfeld – Am Freitag, 14.02.2020 um 12:55 Uhr kam es auf der Bundesstraße 100 bei Friedersdorf, einem Ortsteil von Muldestausee, zu einem tödlichen Verkehrsunfall.

Ein 54-jähriger Mann befuhr mit einem PKW Volvo die B100 aus Richtung Bitterfeld kommend in Richtung Mühlbeck. Ein 38-jähriger Mann fuhr mit einem Fahrrad auf einem parallel zur B100 verlaufenden Radweg in selbige Fahrtrichtung. Höhe Pegelturm wechselte der Radfahrer vom Radweg nach links auf die Fahrbahn der B 100 und wurde dort vom Volvo erfasst. Der Radfahrer wurde verletzt und verstarb noch an der Unfallstelle.

Der Volvo-Fahrer erlitt einen Schock. Beide Fahrzeuge wurden beschädigt. Zur Verkehrsunfallaufnahme wurde die Bundesstraße teilgesperrt. Am Einsatz waren neben Polizei der Rettungsdienst, die Ortsfeuerwehr Pouch und ein Gutachter beteiligt. Die Ermittlungen werden vom Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld geführt und dauern an.

Quelle: Polizeiinspektion Dessau-Roßlau