Magdeburg: Wohnungseinbruchsdiebstähle zum Jahreswechsel

Am Mittwoch, den 01.01.2020 sind der Magdeburger Polizei gleich mehrere Wohnungseinbruchsdiebstähle angezeigt worden. So drangen unbekannte Täter in zwei Wohnungen in der Hertzstraße und in eine Wohnung in der Otto-Richter-Straße ein.

So gelangten unbekannte Täter zwischen Dienstag, den 31.12.2019, 15:00 Uhr und Mittwoch, den 01.01.2020, 11:00 Uhr durch aufhebeln der Balkontüren in zwei Wohnungen in der Hertzstraße. In den Erdgeschoss-Wohnungen wurden sämtliche Schränke und Schubladen durchsucht. Nach ersten Erkenntnissen erbeuteten die Täter hierbei Bargeld im mittleren dreistelligen Bereich, einen Laptop sowie Schmuck mit Wert im unteren vierstelligen Bereich. Die Spurensuche und –sicherung erfolgte durch die Kriminaltechnik.

Ein weiterer Wohnungseinbruch wurde der Magdeburger Polizei am Neujahrsmorgen gegen 08:45 Uhr angezeigt. Unbekannte Täter gelangten hier durch Übersteigen der Brüstung auf den Balkon. Im Anschluss schlugen die Täter die Scheibe des Balkonfensters ein und konnten sich so, durch entriegeln der Balkontür, Zutritt zu der Erdgeschosswohnung verschaffen. Eine entsprechende Schadensauflistung steht hier jedoch noch aus.

Ein Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Lärchenstraße, blieb am Silvesterabend, gegen 17:00 Uhr im Versuchsstadium stecken. Unbekannte Täter hebelten mittels unbekannten Werkzeug die Terrassentür des Einfamilienhauses auf. Hierbei wurde jedoch die Alarmanlage des Hauses ausgelöst, sodass die unbekannten Täter von einer weiteren Tatbegehung absahen und in unbekannte Richtung flüchteten. Auch hier kam die Kriminaltechnik zum Einsatz. Die Polizei sicherte Spuren an den Tatorten und leitete die entsprechenden Ermittlungsverfahren ein.

Quelle: Polizeirevier Magdeburg