Magdeburg: Nach Verkehrsunfall – PKW brennt auf der A 2

Am Freitagvormittag, 02.12.2022 gegen 9:47 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten PKW. Ein Fahrzeug brannte komplett aus.

Der 68-jährige polnische PKW-Fahrer befuhr mit seinem Peugeot die A 2 in Richtung Hannover auf der mittleren Fahrspur und beabsichtigte ein anders Fahrzeug zu überholen. Hierbei übersah er den auf der linken Spur befindlichen 35-jährigen deutschen Fahrzeugführer.

Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurde der Peugeot in den Graben geschleudert. Der PKW-Seat des 35-jährigen touchierte die Mittelschutzplanke. Daraufhin brach das Fahrzeug nach rechts aus und verunfallte mit einem 40-jährigen polnischen Fahrer, der sich mit seinem VW-Transporter auf der rechten Fahrspur befand. Beide kamen auf dem Seitenstreifen zum Stehen
Dort geriet der Seat in Vollbrand.

Eine Person verletzte sich bei dem Unfall leicht und wurde in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Der Seat und der Peugeot mussten durch hiesige Abschleppunternehmen
geborgen werden. Das andere Fahrzeug konnten nach der Unfallaufnahme die Fahrt fortsetzen. Auf Grund der Rauchentwicklungen mussten für den Zeitraum der Löscharbeiten beide Richtungsfahrbahnen kurzeitig voll gesperrt werden. Für die Beräumungsarbeiten konnten die Gegenfahrbahn, sowie die linke und mittlere Fahrspur freigegeben werden.

Text/Foto: Polizeiinspektion Magdeburg Zentraler Verkehrs- und Autobahndienst