Klötze: VW nach Unfall in Vollbrand – Mann lebensbedrohlich verletzt

Altmarkkreis Salzwedel – Gegen halb 11 Uhr ereignete sich am Dienstag , 27.09.2022 ein schwerer Verkehrsunfall auf dem Ortsverbindungsweg zwischen Quarnebeck und Trippigleben.

Aus bisher ungeklärter Ursache kam der Fahrer eines VW aus Richtung Quarnebeck nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Ein Ersthelfer stellte den verunfallten VW fest, befreite den verletzten Fahrer aus dem qualmenden Fahrzeug und wählte den Notruf. Kurze Zeit später stand der VW in Vollbrand. Der Mann wurde mit lebensbedrohlichen Verletzungen durch einen Rettungshubschrauber in ein Magdeburger Klinikum geflogen. Die Feuerwehren Quarnebeck, Wenze und Klötze kamen zum Einsatz und löschten den Brand. Der entstandene Sachschaden wurde auf etwa 9.000 Euro geschätzt. Aufgrund der Unfallaufnahme kam es auf der Unfallstrecke bis circa 13:30 Uhr zu Verkehrsbehinderungen. Die Identität des verunfallten Mannes konnte bislang nicht zweifelsfrei geklärt werden. Die polizeilichen Ermittlungen hierzu dauern an.

Foto: Polizei

In Zusammenarbeit mit der Polizei Niedersachsen und Polizeibeamten des Polizeireviers Magdeburg konnte die Identität des VW-Fahrers geklärt werden. Es handelt sich um einen 51-jährigen Mann aus Niedersachsen. Der Verletzte befindet sich weiterhin im Krankenhaus.

Am Donnerstag, 06.10.2022 ist der Mann im Universitätsklinikum in Magdeburg an den Folgen des Verkehrsunfalls verstorben.