Nordrhein-Westfalen – Eine 16-Jährige in Hagen wählte am Mittwoch (13.10.2021) gegen 7.40 Uhr grundlos den Notruf der Polizei und löst so einen Einsatz aus.

Die Hagenerin rief die 110 an, legte auf und reagierte dann mehrfach nicht auf Rückrufe von der Leitstelle. Diese schickte schließlich eine Streifenwagenbesatzung zu der Wohnanschrift. Die Beamten trafen die Heranwachsende in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Oeger Straße an. Sie gab an den Notruf der Polizei gewählt zu haben, um zu testen, ob tatsächlich Einsatzkräfte vor Ort erscheinen würden. Sie und ihre Familienangehörigen lachten dabei über den Missbrauch des Notrufes. Die Polizei fertigte eine Strafanzeige.

Quelle: ots/Polizei Hagen

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/30835/5045879