Interessante Entdeckung bei Verkehrskontrolle in Magdeburg

Am Sonntag, den 25.09.2022 gegen 23:15 Uhr fiel einer Polizeistreife ein Autofahrer mit unsicherer Fahrweise auf dem Magdeburger Ring auf. Bei der Kontrolle des PKWs machten die Polizeibeamten neben einem alkoholisierten Fahrzeugführer noch eine weitere Entdeckung.

Am Steuer saß ein 40-jähriger Serbe aus Magdeburg, bei dem ein Atemalkoholwert von über zwei Promille festgestellt wurde. Im Fokus der Polizeibeamten stand jedoch nicht nur die Kontrolle der Verkehrstüchtigkeit des Mannes, sondern auch eine Inaugenscheinnahme des Fahrzeuginnenraums. Dabei fielen bestimmte Gegenstände und Werkzeuge auf, unter anderem ein mit Kraftstoff betriebenes Schneidegerät, ein Stromaggregat und ein Wagenheber.

Die Gegenstände wurden zunächst zur Verhinderung von Straftaten sichergestellt. Inwiefern die Gegenstände vergangenen Straftaten zugeordnet werden können, ist ungewiss und Bestandteil polizeilicher Ermittlungen. Dass der Fahrer sich wegen des Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten muss und seinen Führerschein abgeben musste, ist hingegen sicher.