Salzlandkreis – Der 72- jährige Fahrzeugführer befuhr am Sonntag, 05.09.2021 gegen 11:10 Uhr die A 14 in Fahrtrichtung Dresden mit seinem Hybridauto, als bei km 150,0 auf Höhe Plötzkau weißer Rauch aufstieg, fuhr er auf den Seitenstreifen und stieg aus dem Fahrzeug.

Sodann geriet das Fahrzeug in Brand und es kam zu mehreren kleinen Explosionen im Fahrzeug. Das Fahrzeug brannte vollständig aus. Es kam zum Sachschaden auf dem Seitenstreifen, sodass die zuständige Autobahnmeisterei eine Absperrung errichtete. Die Beseitigung/Erneuerung steht noch aus. Es entstand kein Personenschaden.
Schaden ca. 10.000€uro.

Text/Foto: Polizeiinspektion Magdeburg Zentraler Verkehrs- und Autobahndienst