Groß Gerstedt: Mähdrescher und Getreidefeld in Brand

Altmarkkreis Salzwedel – Bei der Rettungsleitstelle Altmark wurde der Brand eines Getreidefeldes zwischen Salzwedel und Groß Gerstedt am späten Dienstagabend, 11.08.2020 gegen 22:49 Uhr gemeldet. Nach gegenwärtigem Stand der Ermittlungen gerieten während der Erntearbeiten durch Funkenflug zunächst der Mähdrescher und anschließend das abgeerntete Getreidefeld in Brand. Sowohl der Mähdrescher als auch das Getreidefeld konnten zeitnah durch die eintreffenden Feuerwehren Groß Gerstedt, Salzwedel, Pretzier, Eversdorf und Cheine gelöscht werden. Der Schaden am Mähdrescher wird auf etwa 4.000 Euro geschätzt. Am Getreidefeld entstand kein Schaden. Für die Löscharbeiten musste die Kreisstraße 1002 für circa eine Stunde vollgesperrt werden.

Wegen des Brandes wollte ein 17-Jähriger mit seinem Traktor samt Pflug zur Hilfe eilen. Hierzu musste er sein Fahrzeug auf der K1002 wenden. Dabei übersah er einen VW-Fahrer (58) welcher von Salzwedel in Richtung Groß Gerstedt unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß, wodurch der VW leicht von der Fahrbahn geschoben wurde. Etwa 6.000 Euro Sachschaden entstanden. Verletzt wurde niemand.

Quelle: Polizeirevier AK SAW