Gefährliches Geschoss: Eisplatte löste sich vom Lkw-Auflieger und krachte auf Auto

Saalekreis – Der Fahrer eines Pkw Renault befuhr am Donnerstag, 02.01.2020 gegen 9:30 Uhr die Autobahn A9 in Fahrtrichtung Berlin hinter einem Sattelzug Scania. Nahe der Ortschaft Günthersdorf löste sich vom Auflieger des Sattelzugs während der Fahrt eine Eisplatte, die auf die Frontscheibe des Renaults einschlug.

Dadurch wurden die Frontscheibe und das Dach beschädigt. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 2.500,- Euro beziffert. 

Text/Foto: Polizeiinspektion Halle (Saale) |
Zentraler Verkehrs- und Autobahndienst

Um solche Schäden künftig zu vermeiden, entfernen Sie vor Fahrtantritt Eis und Schnee von Ihrem Fahrzeug und Anhänger bzw. Auflieger!

Die Erkenntnisse der letzten Jahre zeigen, dass viele Verkehrsunfälle, insbesondere auf Autobahnen, durch von Fahrzeugen herabfallendes Eis und Schnee verursacht werden. In den Wintermonaten ist dies eine der Unfallursachen bei denen Sach- und Personenschäden die Folge sind. Die Einleitung von Ermittlungen ist im Schadensfall die unausweichliche Folge.

Verantwortlich für das Fahrzeug ist stets der Fahrzeugführer (§ 23 StVO). Argumente wie zum Beispiel Zeitdruck, fehlende Möglichkeit der Eisbeseitigung oder Unwissenheit sind keine Entschuldigung!