Gefährliche Situation an einer Tankstelle in Halberstadt

[PM Polizei HZ] Landkreis Harz – Am Sonntagabend, 07.06.2020 kaufte sich ein 22-Jähriger in Halberstadt in der Magdeburger Straße an einer Tankstelle ein Feuerzeug. Anschließend ging er zu einer Zapfsäule und tropfte mehrere Spritzer Benzin auf sein Haar. Ein 30-Jähriger der dies aus dem Verkaufsshop beobachtete, rannte zu dem 22-Jährigen und scheuchte ihn fort.

Anschließend ging der 22-Jährige auf eine in unmittelbarer Nähe der Tankstelle gelegene Rasenfläche, zündete sein Haar an und ging zurück in Richtung der Zapfsäulen. Dies beobachteten zwei Personen und schritten daraufhin ein. Beide hielten den 22-Jährigen bis zum Eintreffen der Polizei von den Zapfsäulen fern. Der 22-Jährige versengte sich bei der Aktion sein Haar. Er wurde nach medizinischer Versorgung durch den Rettungsdienst in eine psychiatrische Fachklinik eingeliefert. Die Beamten haben ein Ermittlungsverfahren wegen des Herbeiführens einer Brandgefahr eingeleitet. Die Polizei bedankt sich in diesem Zusammenhang bei den couragierten Personen für ihr beherztes Einschreiten.


“Wenn Sie sich in einer verzweifelten Lage befinden, kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge ( www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie Hilfe von Beratern, die schon in vielen Fällen Auswege aus schwierigen Situationen aufgezeigt haben.”