Falschfahrer in Einbahnstraße wurde Radfahrerin zum Verhängnis

Landkreis Stendal – In der Straße “Am Dom” in Stendal fuhr am Dienstag, 14.01.2020 gegen 10:38 Uhr eine 55-jährige Radfahrerin auf der Fahrbahn entlang.

Dann bemerkte sie einen entgegenkommenden Pkw-Fahrer, welcher die Einbahnstraße in entgegengesetzter Richtung befuhr. Die Frau wollte den Fahrer darauf aufmerksam machen und fuhr etwas weiter zur Mitte der Fahrbahn. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Renault und die Frau stürzte. Der Renaultfahrer setzte seine Fahrt ungehindert fort. Der Renaultfahrer fuhr anschließend nochmals an der Unfallstelle vorbei, hielt aber dennoch nicht an. Durch das Kennzeichen konnte ein 81-jähriger Stendal als Fahrer ausfindig gemacht werden. Auf den Mann kommt jetzt ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung und unerlaubtem Entfernen vom Unfallort zu.

Quelle: Polizeirevier Stendal