Brand eines Mehrfamilienhauses in Schönebeck mit verstorbener Person › reportsan.de

Salzlandkreis – Am Freitagmorgen, 14.01.2022 um 04:05 Uhr, wurde der Brand eines Mehrfamilienhauses in der Straße der Jugend 88 in Schönebeck der Feuerwehr und Polizei gemeldet.

Symbolbild Feuerwehr Drehleiter vor einem Mehrfamilienhaus, Foto: reportsan.de

Beim Eintreffen der Rettungskräfte brannte die Wohnung im Erdgeschoss rechts bereits in voller Ausdehnung. Die Feuerwehr begann sofort mit den Lösch- und Evakuierungsarbeiten. Kurze Zeit später waren die 11 Bewohner evakuiert. Eine weibliche Person (48) wurde leblos im Hausflur festgestellt und ebenfalls geborgen. Drei weitere Personen erlitten infolge des Brandes eine leichte Rauschgasvergiftung und befinden sich in ärztlicher Behandlung.

Die Löscharbeiten konnten zügig abgeschlossen werden. Die Feuerwehr war mit 11 Fahrzeugen, der Rettungsdienst mit 8 Fahrzeugen und d Notärzten im Einsatz. Die evakuierten Personen konnten vorerst in einer nahegelegenen Turnhalle untergebracht werden. Ein Wiederbezug und weitere Unterbringungsmaßnahmen werden durch das Ordnungsamt koordiniert.

Der Kriminaldauerdienst war zu ersten Ermittlungsmaßnahmen bereits vor Ort. Die genaue Brandursache ist noch unklar, der Brandort wurde beschlagnahmt und wird im Rahmen der weiteren Brandursachenermittlung untersucht. Die Ausbruchsstelle ist die Wohnung im Erdgeschoss rechts. Der Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden, es sind mindestens drei Wohnungen durch den Brand betroffen.