Landkreis Börde – Eine Wohnung ist in einem Mehrparteienhaus am Montag, 22.02.2021 kurz nach 10 Uhr in Beendorf (Flechtlingen) in Brand geraten.

Ein Paketdienstmitarbeiter, der den Shop im Erdgeschoss beliefern wollte, hatte Qualm aus einem Fenster im Obergeschoss entweichen sehen. Er teilte dies der Mitarbeiterin dort mit. In der Wohnung befand sich zu diesem Zeitpunkt ein 11jähriges Mädchen. Das wusste auch die Mitarbeiterin. Mit Hilfe einer Leiter wurde das Mädchen über ein Fenster aus der Wohnung geholt. Sie wurde zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht, damit eine Rauchgasintoxikation ausgeschlossen werden kann.

Text/Foto: Polizei Börde

Nach Angaben der Feuerwehr brach das Feuer vermutlich im Wohnzimmer beim Sofa aus. Ob ein technisches Gerät dort Feuer fing, ist derzeit noch unklar. Der Sachschaden wurde auf ca. 100.000 Euro geschätzt, da auch der Paketshop im Erdgeschoss durch das Löschwasser in Mitleidenschaft gezogen wurde. Zur Brandursache ermittelt jetzt die Kriminalpolizei.