[PM PI MD] Salzlandkreis – In den Abendstunden des Samstag, 16.Mai 2020 kam es nach ersten Erkenntnissen während einer privaten Feier auf dem Grundstück eines Zweifamilienhauses in Borne / Salzlandkreis zu lautstarken Störungen durch einen Nachbarn. Daraufhin verließen zwei der Feiernden das Grundstück und trafen auf der Straße auf den 56-jährigen Nachbarn.

Nach einer anfänglich wörtlichen Auseinandersetzung soll es dann nach Angaben eines der Beteiligten zum Einsatz eines Messers gekommen sein.

Ein 29-jähriger Beteiligter erlitt dabei Schnittverletzungen an der Hand, der zweite Beteiligte, 49 Jahre alt, erlitt einen Stich in den Bauch und brach zusammen. Reanimationsversuche durch den sofort herbeigerufenen Rettungsdienst waren erfolglos.

Der 56-jährige Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen.

Todesursache, genaue Tatumstände und Motivlage des Täters sind Gegenstand der laufenden Ermittlungen.


+++ Update 18.05.2020 +++

Im Ergebnis der kriminalpolizeilichen Ermittlungen erfolgte am Sonntagabend, 17.05.2020 die Vorführung des Tatverdächtigen beim zuständigen Amtsgericht in Haldensleben, Zweigstelle Wolmirstedt. Durch die Staatsanwaltschaft Magdeburg wurde Haftbefehl gegen den 56-Jährigen beantragt. Nach der richterlichen Vernehmung wurde durch den Amtsrichter ein Haftbefehl wegen Totschlags erlassen. Es erfolgte die Verbringung in die JVA.