Bahnverkehr kurz vor Stendal stundenlang beeinträchtigt nach Zusammenstoß mit Zug

Am späten Montagabend, 09.10.2023 blieb die Bahnstrecke zwischen Magdeburg und Uelzen wegen einer polizeilichen Maßnahme für mehrere Stunden gesperrt.

Die beteiligte Regionalbahn (RE20) stand mitten in der Pampa in der Gemarkung Tornau (bei Stendal). Die Fahrgäste an Board mussten über eine Stunde ausharren bis ein Schienenersatzverkehr mit Bussen die Passagiere auf freier Strecke abholte.

An einem landwirtschaftlich genutzten Bahnübergang in der Feldmark zwischen den Ortslagen Uenglingen und Tornau waren Feuerwehr, Rettungsdienst und die Polizei im Einsatz. Die Bahn entgleiste, nach dem ein Auto mit dem Zug kollidierte. Der PKW-Fahrer starb,  zwei Passagiere in der Bahn wurden leicht verletzt. Die ca. 70 Reisenden wurden mit den Bussen zum Bahnhof nach Stendal gebracht.  Auch noch bis Dienstagmittag soll es zu Einschränkungen im Bahnverkehr auf der Strecke Uelzen  – Stendal kommen da die Lok geborgen werden muss.

Screenshot: Google Maps,  Bahnübergang Uenglingen  – Tornau  , Dort ereignete sich das Unglück