Amokalarm an Gymnasium – Mehrere Verletzte

Überregional – Nach einem Amokalarm am Donnerstag, 22.02.2024 gegen 9:50 Uhr mit mehreren Verletzten an einem Gymnasium in Wuppertal-Elberfeld ist die Schule inzwischen geräumt worden. Alle Schüler werden entsprechend betreut.

Nach jetzigem Stand wurden mehrere Schüler mit einer Stichwaffe verletzt und befinden sich in ärztlicher Behandlung. Über den Gesundheitszustand liegen keine genauen Erkenntnisse vor. Der Angreifer selbst ist lebensgefährlich verletzt. Das Polizeipräsidium Düsseldorf hat die polizeiliche Einsatzleitung übernommen. Das strafrechtliche Ermittlungsverfahren wird durch die Staatsanwaltschaft Wuppertal geführt.