Anhalt-Bitterfeld – Am Mittwoch, 12.02.2020 gegen 16:44 Uhr wurde die Polizei durch Zeugenhinweise über eine, offensichtlich unter Alkoholeinfluss stehende, Pkw-Fahrerin informiert.

Diese hielt mit ihrem Pkw im Ortsteil Zörbig, in der Feuerwehrstraße an und blieb dort stehen. Sie müsse erst mal eine Pause einlegen, erwiderte sie den Beamten gegenüber. Diese führten eine Verkehrskontrolle durch, wobei sie bei der Frau starken Alkoholgeruch wahrnahmen.

Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 5,5 Promille. Daraufhin wurde zur Beweismittelsicherung eine freiwillige Blutprobenentnahme veranlasst. Gegen die 53-jährige Frau wurde ein Strafverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt. Ihr Führerschein wurde beschlagnahmt.

Quelle: Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld